Über uns

Liebe Freunde,

willkommen! So schön, dass ihr uns gefunden habt. Um uns besser kennenzulernen und eine Idee davon zu bekommen, was wir hier eigentlich machen und warum wir notes on velvia gestartet haben, möchten wir euch unsere Geschichte erzählen. 

Wir sind weit voneinder entfernt aufgewachsen. Während ich  meine Kindheit im Westen Österreichs nahe der Grenze zur Schweiz und zu Deutschland verbracht habe, ist Adis in Bosnien aufgewachsen. Wir hatten beide eine sehr schöne Kindheit mit täglich frisch gekochten Mahlzeiten. Als wir langsam die Pupertät hinter uns gelassen haben, haben wir begonnen die Verbindung zu unserem Körper zu verlieren. Wir wurden oft krank, haben konstant an Gewicht zugenommen, konnten einerseits den ganzen Tag nur schlafen, andererseits aber nachts nicht einschlafen. Neben der Tatsache, dass wir ständig müde waren und jeder Knochen in unserem Körper weh tat, gab es ein Gutes, Adis und ich haben uns in Wien kennengelernt.
Ich war mir zum damaligen Punkt sicher, dass ich mein Leben lang in diesem Körper leiden muss, doch Adis war derjenige, der nach einer Antwort gesucht hat. Mit einer Liste an Symptomen und einer Selbstdiagnose suchte er einen Arzt auf, der ihm bestätigte, was er befürchtet hatte.

Dann kam der Tag, der alles veränderte. Wir bekamen endlich die Diagnose Hashimoto Thyroiditis. Eine Autoimmunerkrankung, bei der der Körper gesundes körpereigenes Gewebe angreift – in diesem Fall die Schilddrüse.

Ich erinnere mich an den Tag als wäre es gestern gewesen. Ich wusste nicht, ob ich weinen oder lachen sollte. Das Ding hatte endlich einen Namen, ich war nicht verrückt! Von nun an sollte sich alles ändern…hoffentlich!

Mehr als sechs Jahre später ist alles besser, aber wir müssen zugeben, es ist ein ständiger Kampf. Wir haben jedoch erkannt, dass wir mehr machen können, um uns besser zu fühlen und mit dieser Krankheit zu leben. Es hat uns sehr viel Zeit gekostet unseren Körper kennenzulernen und zu lernen, dass Autoimmunerkrankungen oft mit zahlreichen Nahrungsmittelintoleranzen zusammenhängen. Wir versuchen alles über diese Krankheit zu lernen und die Elimination von nicht verträglichen Nahrungsmitteln ist für uns das aller wichtigste, um gesünder zu werden und Entzündungen zu vermindern. 

Das ist der Grund, warum wir diesen Blog gestartet haben. Er sollte unsere eigene Rezeptesammlung sein, die wir auch mit Familie und Freunden teilen konnten, die zu dem Zeitpunkt nicht wussten, was sie uns zu Essen anbieten konnten. Unser Ziel ist es mit frischen, natürlichen und gesunden Zutaten zu kochen, die uns all die Nährstoffe geben, die wir brauchen. Wir sind keine Profis, aber wir haben Spass daran neues auszuprobieren und wir lieben Essen. Wer tut das nicht? ;)
Unsere Rezepte werden (fast) nie

⊗ Gluten   ⊗ Getreide   ⊗ Milchprodukte    ⊗ Nüsse    ⊗ Eier    ⊗ Soja

enthalten. Ich gebe zu, es ist nicht einfach und ich danke all den großartigen Bloggern da draußen, die unser Leben ein bisschen einfacher gemacht haben, indem sie uns neue Ideen gegeben haben, wie und was wir kochen können. Und wenn ihr es ausprobieren wollt, würden wir euch liebend gerne Ideen geben, welche Zutaten ihr nutzen und welche Rezepte ihr damit ausprobieren könnt.

Während Adis eindeutig der bessere Koch von uns beiden ist und Fisch und Steak mit viel Gemüse zu meinen Lieblingsspeisen gemacht hat, liebe und lebe ich für meine süßen Leckereien. Ich kann nicht auf alles verzichten, aber ich kann versuchen sie zu einer gesünderen Alternative zu machen.

Wir haben das Gefühl, dass wir mehr als ein Jahrzehnt durch den ständigen Kampf mit unserem Körper verloren haben. Deshalb versuchen wir all das nachzuholen und unser Leben mit unheimlich leckerem Essen, vielen aufregenden Reisen und den liebsten Menschen, die wir Freunde und Familie nennen dürfen, zu füllen.

Wir würden uns freuen, unsere Reise und unsere Liebe für schöne Dinge und Orte mit euch zu teilen!

Alles Liebe,
Nadine